Der Oldtimerclub stellt sich vor...

Schön, dass ihr zu uns gefunden habt.

 

Die Gründung des Oldtimerclub  Riesenbecks...

 

Am 1. Mai 2013 trafen sich Joachim Herbert, Martin und Sascha Lammerskitten zufällig in Velpe und waren sich einig, dass man mal ein Oldtimer Treffen in Riesenbeck veranstalten sollte. Sie überlegten, wann ein guter Termin wäre. Christi Himmelfahrt? Fronleichnam? Es wurde aber kein passender Termin gefunden. So zogen wieder fast zwei Jahre ins Land. Als Martin Lammerskitten und sein Sohn Sascha in Oldenburg beim Mini Club an der alljährlichen Kohl-Tour teilnahmen, erfuhren sie, dass nach 40 Jahren in Velpe kein Oldtimer Treffen mehr stattfindet sollte. Das war ihre Chance, dass Treffen nach Riesenbeck zu holen. Sie nahmen einen Tag später Kontakt mit Joachim Herbert auf, welcher ebenfalls von der Idee begeistert war. Jochen wiederrum nahm sofort Kontakt mit der Stadt Hörstel und dem Heimatverein Riesenbeck auf.  Auch hier wurde die Idee unterstützt.
Es wurden Flyer gedruckt, andere Oldtimer Clubs angesprochen und am 1. Mai 2015 das erste Riesenbecker Oldtimertreffen mit 250 Fahrzeugen organisiert. Ein voller Erfolg.

 

Nach dem Treffen lud Martin Lammerskitten alle Beteiligten zum Grillen zu sich nach Hause ein. Dies war die offizielle Geburtsstunde des Oldertimerclub Riesenbeck. 1. Vorsitzender wurde Joachim Herbert, der nach einem Jahr am 1. Mai 2016 das Amt an Martin Lammerskitten abgab und daraufhin zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.

Aufgrund des grossen Erfolges und positiven Feedbacks wurde auch 2016 das Oldtimer Treffen in Riesenbeck organisiert. Dieses konnte mit knapp 300 Fahrzeugen sogar das erste Treffen etwas toppen.

 

Hier erfahrt ihr alles über unser eigenes Treffen welches immer am ersten Mai stattfindet.

Wichtige Info

Wie wir inzwischen erfahren haben, haben sich einige ehemalige Mitglieder des Oldertimerlcub Riesenbeck dazu entschlossen, einen eigenen Club als eingetragenen Verein (e. V.) zu gründen. Der jetztige Oldertimerclub Riesenbeck unter Martin und Jochen bleibt weiterhin bestehen. Natrülich steht es den ehemaligen Mitgliedern völlig frei, einen eigenen Verein zu gründen sowie Logo und Flyer zu entwerfen. Der Vollständigkeit weisen wir allerdings bereits jetzt daraufhin, dass wir uns von diesem Vorhaben distanzieren und der Gebrauch unserer Logos und Flyers ausdrücklich untersagt ist.

Sonntag, 15 April 2018

Aktuelles

Auch in diesem Jahr war unser Treffen wieder ein voller Erfolgt.

Das Wetter war zwar leider nicht so gut wie die vergangenen drei Jahre, dennoch versammelten sich wieder einige schöne Oldtimer.

 

Folgender Link führt zu den Fotos

 

 

Clubtreffen des Riesenbecker und Ibbenbürener Oldtimerclubs am 17.02.2018

 

Bei strahlend schönem Wetter trafen wir uns mit weiteren 6 Freunden des Ibbenbürener Oldtimerkreis auf dem Parktplatz der Fa. Fliesen-Lindenschmidt gegen 17:00.

 

Nach kurzer Begrüßung und einem kleinen Smalltalk wurde der Bollerwagen von Christoph + Sandra mit Felix und Fyll mit verschiedenen, der beginnenden Fastenzeit angemessenen, „geistigen Getränken“ beladen und ab ging ein schöner Fußmarsch über die Lazarus-Brücke in Richtung Oase dem Dortmund-Ems-Kanal entlang. Nach ca. einer Stunde Spaziergang hatten sich die Freunde/innen ordentlich Appetit angelaufen, so dass wir alle erfrischt, aber bei bester Laune, wieder an der Firma angekommen waren.

 

Nun ging es in den herrlich warmen Kellerraum, der familiär und freundlich uns einlud, reichlich Platz zu nehmen. Draußen war es fast winterlich ( 7 ° ) , dafür wärmten uns nun fröhliche Gespräche, herzerfrischende Scherze und jede Menge Getränke. Die Zungen wurden freier und freier und das „grenzüberschreitende Ibbenbürener-Riesenbecker-Clubtreffen“ gestaltete sich zum harmonisch herzlichen Beisammensein.

 

Was dann an herrlich zart-weich-sanft durchgefrorenem Grünkohl mit überreichlicher Fleisch- und Speckeinlage angeboten wurde, versetzte doch alle in Erstaunen. Von Thüringer Bratwurst, westfälischen Spezialwürsten über diverse Fleischsorten, Kotelett und Rippchen und Bratkartoffeln… wir konnten beim besten Willen nicht alles aufessen. Und das Orgateam, Jan und Christoph, haben ein Wunder vollbracht: Derart hochwertig qualitative Grünkohlspeisen einschließlich Getränken belasteten jede Person mit nur 15 Euro, was alle Anwesenden erstaunte.